Skip to main content

Singapur erleben

Das Land Singapur liegt im Südosten von Asien. Als das kleinste Land dort, liegt es zwischen Malaysia und Indonesien und ist mit einer Fläche von nur 710 km² gerade einmal so groß wie Hamburg und erstreckt sich über insgesamt 59 Inseln. Drei der Inseln sind aber auf Grund ihrer Größe nur von Bedeutung. Eine Insel alleine beherbergt fast nur die Hauptstadt des Landes den Stadtstaat Singapur.




Viele Besucher von Singapur bezeichnen das Land als Asien für Anfänger. Das kommt daher, dass es in Singapur nicht so asiatisch ist, wie man es von den anderen Asiatischen Ländern gewohnt ist. Es fängt schon bei der Sprache an, denn in den meisten Teilen des Landes kann man sich mit Englisch durchaus gut verständigen, und es reicht vollkommen aus, wenn man zum Beispiel einkaufen möchte. Ein weiteres wichtiges Zeichen dafür, dass sich Singapur weit von anderen asiatischen Ländern abhebt ist, dass in Singapur viel Wert auf Luxus gelegt wird. Man findet hier viele Luxusartikel, wie man sie auch von Europa oder anderen Ländern her gewohnt ist, was ja für ein Land in Asien nicht unbedingt nennenswert ist.

Auch hebt sich Singapur in der Küche weit von anderen Ländern in Asien ab. Hierbei findet man die verschiedenen Einflüsse aus anderen Regionen und das Essen und Trinken ist den Touristen nicht zu scharf oder zu exotisch gewürzt. Eine wenige Einflüsse der asiatischen Küche sind zwar zu finden, aber viele Gastronomiebetriebe haben ihre eigenen Gerichte, die sie nach dem Vorbild der europäischen Küche zubereiten.

Singapur als ein tropisches Land, versteht es die Einflüsse der Tropen und die spezielle Bauarten der Luxusklasse perfekt miteinander zu kombinieren. Man findet in Singapur nur wenige Gebäude, die von architektonischer Bedeutung sind, die an Asien erinnern. Vielmehr sind hier die Einflüsse der Europäer oder der Amerikaner zu finden. In Singapur Stadt zum Beispiel erinnert es einen ziemlich an die Gebäude, wie man sie in Amerika vorfindet. Die weiten Skylines, mit ihren unzähligen Wolkenkratzer, erinnern an die großen Metropolen in Amerika. Zwischendurch findet man dann die Auswirkungen des tropischen Klimas, welches zum Beispiel in den verschiedenen Gärten zum Vorschein kommt. Eine Sehenswürdigkeit für alle Touristen ist der Singapore Botanic Garden, welcher durch die Zucht von mehr als dreitausend verschiedenen Orchideen Arten, die Besucher zum bestaunen einlädt.

Singapur

Singapur ©iStockphoto/iceonionth

Tourismus ist für Singapur eine wichtige Einnahmequelle, aus diesen Gründen werden jährliche mehrere Millionen Singapur – Dollar in den Ausbau der Sehenswürdigkeiten und des lokalen Verkehrssystems gesteckt. In den letzten Jahren ist der bekannteste Flughafen von Singapur Stadt erweitert worden, so dass nun der Flughafen mit über einhundertfünfzig anderen Flughäfen als Ziel verbunden ist und von über siebzig Airlines angeflogen wird. Der Flughafen von Singapur ist einer der fünf wichtigsten in Asien, und dient vielen Flügen, die nach Australien gehen, als Zwischenstopp.
Auch der Ausbau und die Erweiterung von mehreren Hotels in Singapur hat in den letzten Jahren das erhöhte Aufkommen der Touristen vorangetrieben. Als ein Luxushotel, welches im Jahre 1887 erbaut worden ist, zählt das Raffles Hotel. In den letzten Jahren wurde immer wieder viel Geld in den Erhalt und in die Renovierung des im Kolonialstil erbauten Gebäudes gesteckt. Das Hotel besticht durch seinen einmaligen Baustil, seinen tropischen Innenhofgarten, sein eigenes Museum und sein eigenes Theater. Viele bekannte Persönlichkeiten haben hier während ihres Aufenthaltes in Singapur gewohnt. Dazu gehören unter anderem Michael Jackson und auch Queen Elisabeth.