Skip to main content

Die Faszination Singapur

Singapur ist eine meines Erachtens absolut faszinierende Stadt. Sie vereint auf eine wundervoll harmonische Art und Weise, die alte Tradition dieses ohnehin faszinierenden Landes mit den Neuheiten die wir größtenteils aus unserer „westlichen Welt“ gewohnt sind.




Singapur hat hierbei nur einen meines Erachtens entscheidenden Vorteil. Hier versteht man es, aufgrund der doch sehr hohen Bevölkerungsdichte und Touristenanzahl durch strenge Regelungen und Gesetze einem das Gefühl zu geben, dass man sich wirklich wohl fühlen kann. Eine anfängliche Skepsis meinerseits wurde schnell korrigiert, als ich selber erleben konnte, mit welcher Sorgfalt hier darauf geachtet wird, dass alles in Ordnung gehalten wird. Diese Ordnung wird mit Sicherheit auch daher rühren, dass nicht wie in Deutschland, die „Umweltsünder“ zwar von Passanten mit Blicken gestraft werden, nicht jedoch von dem Auge des Gesetzes. Das ist in Singapur definitiv anders.

Da ich das Glück hatte eine Bekannte in Singapur besuchen zu dürfen, konnte ich aus erster Hand erfahren, dass es hier richtig teuer werden konnte, wenn man sich „mal nicht richtig benimmt!“
Allerdings und das hat sie auch sofort hinzugefügt, kenne Sie keinen der mit dieser Regelung nicht klar komme. Schließlich profitieren ja auch alle davon. Geht man also durch die tollen Strassen kann man ganz getrost das Ambiente, welches sich einem anbietet und dem zumindest ich dann auch ganz und gar erlegen bin, genießen.

Absolut faszinierend fand ich die Freundlichkeit die mir entgegengebracht wurde. Die meisten Leute sind der englischen Sprache mächtig und sollte das mal nicht der Fall sein, so bringt es umso mehr Spaß, sich auf der atemberaubenden „Marktallee“ von Singapur mit Händen und Füßen zu unterhalten. Ich habe es mir erlaubt und mich von einer sehr freundlichen Dame zu einem traditionellen Gewandt, dem sogenannte Sari überreden lassen. Ich habe ihn auf dem Markt inmitten der Leute getragen.

Singapur

Singapur ©iStockphoto/fazon1

Die meisten Bewohner von Singapur sind sehr stolz auf ihre Stadt und empfanden es als eine Art der Ehrerweisung, dass ich mich in ihrem traditionellen Gewand gezeigt habe. Ich hatte die wundervolle Möglichkeit einer sehr interessanten Zusammenkunft beiwohnen zu können, wo sich sowohl Einheimische wie auch Freunde die auf Besuch waren eingefunden hatten. Alle waren in traditionellen Gewändern erschienen. Für die anwesenden Kinder wurden Lieder gesungen. In allen möglichen Sprachen. Sie haben sogar zwei deutsche Lieder an diesem Abend gelernt. Aber auch ich konnte sehr viel hierbei lernen.
Es wurden Geschichten aus einem nahegelegenen Dorf erzählt und nach alt hergebrachter Art das Essen zubereitet. Dies lässt sich ja auch auf den Strassen Singapurs hervorragend erleben.

Der unbeschreibliche Duft der Gewürze, die vielen mit unglaublichen Geschick hergestellten handwerklichen Arbeiten und vieles mehr raubte mir immer wieder den Atem auf meinen Streifzügen durch Singapur.
Die Unterbringungsmöglichkeiten vor Ort sind sauber und ordentlich. Ein hervorragender Standard, wenn man sich ein wenig beraten lässt und es ist auch eigentlich für jeden Geldbeutel etwas dabei.
Natürlich bin ich nicht in jedem Appartement drin gewesen und auch bestimmt nicht in jedem Restaurant. Aber ich habe mit vielen Leuten gesprochen die mir versichert haben, dass sich bis dato noch keiner wirklich beschwert hatte.

Aber natürlich gibt es in Singapur nicht nur die traditionelle Seite, wobei ich diese persönlich, dank einer hervorragenden kostenlosen Stadtführung die immer wieder angeboten wird, bevorzuge.
Neben wundervollen langen Spaziergängen durch die Schönheiten dieser Stadt gibt es auch für den Einkaufsbeutel allerhand zu bekommen. Neben dem Rund um die Uhr, das ganze Jahr geöffneten Mustafa Einkaufscenter, hier bekommt man die „alltäglichen Dinge des Lebens“, gibt es auch ein absolut faszinierendes Einkaufsparadies Marina Bay. Diese Einkaufsmetropolen sind durch unterirdische Tunnel miteinander verbunden und reizen dazu sich zu verlaufen. Sie sind sehr weitläufig, wodurch man aber auch nicht das Gefühl bekommt sich irgendwo zwischen quetschen zu müssen. Eine exquisitere Einkaufsmeile gibt es selbstverständlich auch in Singapur. Hier findet man die verschiedensten Modedesigner und Markenprodukte, was das Herz begehrt.

Landschaftlich ist Singapur absolut vielfältig. In einem Moment ist man noch im puren Großstadtleben, zwar geordnet aber halt doch Großstadt und im nächsten Moment befindet man sich in den unendlichen Weite einer faszinierenden Natur. Neben den Vögeln, welche ich als die am häufigsten vorhandene Tierart empfunden habe, wurde mir berichtet, dass es gerade für Tierliebhaber ein absolutes Muss sein, den Zoo von Singapur zu besuchen. Ich habe es leider bei diesem Aufenthalt nicht mehr geschafft, werde aber bestimmt wiederkommen und mir dann den Zoo nicht mehr entgehen lassen.

Top Artikel in Singapur Reiseberichte